Angebote zu "Doregrippin" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Doregrippin 20 Tabletten
7,49 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 04587812 Doregrippin 20 Tabletten Doregrippin® Die schnelle 3-fach-Hilfe bei Erkältungsschmerzen, Fieber und verstopfter Nase Wenn es um die schnelle und gezielte Behandlung von typischen Symptomen bei Erkältung und grippalem Infekt geht, ist Doregrippin® ein echter Klassiker. Denn mit seiner ausgewogenen Wirkstoffkombination von 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid lindert Doregrippin® die wichtigsten Erkältungsbeschwerden. Doregrippin® Bekämpft den Erkältungsschmerz (Kopf- und Gliederschmerzen). Befreit die verstopfte Nase und lindert den Schnupfen . Senkt das Fieber Damit ist Doregrippin® eine geeignete Lösung, wenn man bei Erkältungssymptomen nicht viele unterschiedliche Mittel anwenden möchte, sondern lieber auf ein Arzneimittel mit zielgenau kombinierten Wirkstoffen vertrauen will. Doregrippin® ist gut verträglich für den Magen und frei von müde machenden Inhaltsstoffen. Es ist für Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren geeignet. Ausgewogene Wirkstoffkombination . Mit seiner ausgewogenen Wirkstoffkombination aus 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid wirkt Doregrippin® gleich mehrfach: Paracetamol wirkt schmerzstillend und fiebersenkend . Es bekämpft damit Erkältungsschmerzen (Kopf- und Gliederschmerzen) sowie Fieber. Phenylephrin wirkt abschwellend auf die Schleimhaut von Nase und Nebenhöhlen und befreit so die verstopfte Nase. Der Sekretfluss wird gebremst. Das Durchatmen fällt leichter. Gute Verträglichkeit . Nicht zuletzt punktet Doregrippin® auch mit seiner guten Verträglichkeit. Der in Doregrippin® enthaltene Wirkstoff Paracetamol gilt als gut magenverträglich. Doregrippin® enthält keine müde machenden Inhaltsstoffe. Auch bei ASS-Unverträglichkeit (Unverträglichkeit gegenüber Acetylsalicylsäure) geeignet. Flexibel und bedarfsgerecht dosierbar . Durch das ausgewogene Wirkstoffverhältnis kann Doregrippin® individuell, je nach Schwere der Symptome, dosiert werden. Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren können je nach Bedarf 1-2 Filmtabletten bis zu 3-mal täglich einnehmen (Kinder von 11 bis 14 Jahren nehmen maximal 3-mal täglich je 1 Filmtablette ein). Dabei lässt sich der abschwellende Effekt auf die Schleimhaut von Nase und Nebenhöhlen durch Phenylephrin maximieren, ohne dass Paracetamol überdosiert wird.

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
DOREGRIPPIN Tabletten 20 St - Versandkostenfrei...
7,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Doregrippin®- die schnelle 3-fach-Hilfe bei Erkältungsschmerzen, Fieber und verstopfter Nase Wenn es um die schnelle und gezielte Behandlung von typischen Symptomen bei Erkältung und grippalem Infekt geht, ist Doregrippin® ein echter Klassiker. Denn mit seiner ausgewogenen Wirkstoffkombination von 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid lindert Doregrippin® die wichtigsten Erkältungsbeschwerden. •    bekämpft den Erkältungsschmerz (Kopf- und Gliederschmerzen) •    befreit die verstopfte Nase und lindert den Schnupfen •    senkt das Fieber Damit ist Doregrippin® eine geeignete Lösung, wenn man bei Erkältungssymptomen nicht viele unterschiedliche Mittel anwenden möchte, sondern lieber auf ein Arzneimittel mit zielgenau kombinierten Wirkstoffen vertrauen will. Doregrippin® ist gut verträglich für den Magen und frei von müde machenden Inhaltsstoffen. Es ist für Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren geeignet.   Wie wirkt Doregrippin® Mit seiner ausgewogenen Wirkstoffkombination aus 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid wirkt Doregrippin® gleich mehrfach: •    Paracetamol wirkt schmerzstillend und fiebersenkend. Es bekämpft damit Erkältungsschmerzen (Kopf- und Gliederschmerzen) sowie Fieber.  •    Phenylephrin wirkt abschwellend auf die Schleimhaut von Nase und Nebenhöhlen und befreit so die verstopfte Nase. Der Sekretfluss wird gebremst. Das Durchatmen fällt leichter.  •    Der in Doregrippin® enthaltene Wirkstoff Paracetamol gilt als gut magenverträglich.  •    Doregrippin® enthält keine müde machenden Inhaltsstoffe. •    Auch bei ASS-Unverträglichkeit (Unverträglichkeit gegenüber Acetylsalicylsäure) geeignet.   Doregrippin®: Anwendung und Dosierung Durch das ausgewogene Wirkstoffverhältnis kann Doregrippin® individuell, je nach Schwere der Symptome, dosiert werden. Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren können je nach Bedarf 1-2 Filmtabletten bis zu 3-mal täglich einnehmen (Kinder von 11 bis 14 Jahren nehmen maximal 3-mal täglich je 1 Filmtablette ein). Dabei lässt sich der abschwellende Effekt auf die Schleimhaut von Nase und Nebenhöhlen durch Phenylephrin maximieren, ohne dass Paracetamol überdosiert wird. Pflichttext  Doregrippin® 500 mg/ 10 mg Filmtabletten. Zur kurzzeitigen Behandlung der Symptome von Erkältungen und grippalen Infekten, die mit Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen u. Schnupfen einhergehen. Für Kinder ab 11 Jahren und für Erwachsene. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 08/2017  

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Doregrippin® 500 mg/ 10 mg Filmtabletten, 20 St
7,34 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Doregrippin® 500 mg/ 10 mg Filmtabletten Wichtige Information: Aufgrund der aktuellen Situation dürfen Paracetamol-haltige Produkte durch Apotheken nur im akuten Behandlungsfall und der dafür benötigten Menge abgegeben werden und auch nur, wenn es keine geeigneten therapeutischen Alternativen gibt. Wir beraten Sie daher gerne zu einer möglichen Alternative! Die schnelle 3-fach-Hilfe bei Erkältungsschmerzen, Fieber und verstopfter Nase Mit 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid ausgewogene Wirkstoffkombination Flexibel und bedarfsgerecht dosierbar Gut verträglich Frei von müde machenden Inhaltsstoffen Doregrippin® Bekämpft den Erkältungsschmerz (Kopf- und Gliederschmerzen) Befreit die verstopfte Nase und lindert den Schnupfen Senkt das Fieber Doregrippin® ist gut verträglich für den Magen und frei von müde machenden Inhaltsstoffen. Es ist für Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren geeignet. Dosierung: Flexibel und bedarfsgerecht dosierbar Durch das ausgewogene Wirkstoffverhältnis kann Doregrippin® individuell, je nach Schwere der Symptome, dosiert werden.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Doregrippin 500mg/10mg
8,29 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk)Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) - die schnelle 3-fach-Hilfe bei Erkältungsschmerzen, Fieber und verstopfter Nase.Wenn es um die schnelle und gezielte Behandlung von typischen Symptomen bei Erkältung und grippalem Infekt geht, ist Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) ein echter Klassiker. Denn mit seiner ausgewogenen Wirkstoffkombination von 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid lindert Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) die wichtigsten Erkältungsbeschwerden. Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk)Bekämpft den Erkältungsschmerz (Kopf- und Gliederschmerzen) Befreit die verstopfte Nase und lindert den Schnupfen Senkt das Fieber Damit ist Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) eine geeignete Lösung, wenn man bei Erkältungssymptomen nicht viele unterschiedliche Mittel anwenden möchte, sondern lieber auf ein Arzneimittel mit zielgenau kombinierten Wirkstoffen vertrauen will.Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) ist gut verträglich für den Magen und frei von müde machenden Inhaltsstoffen. Es ist für Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren geeignet.Wirkungsweise von Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk)Ausgewogene Wirkstoffkombination:Mit seiner ausgewogenen Wirkstoffkombination aus 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid wirkt Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) gleich mehrfach: ? Paracetamol wirkt schmerzstillend und fiebersenkend Es bekämpft damit Erkältungsschmerzen (Kopf- und Gliederschmerzen) sowie Fieber. ? Phenylephrin wirkt abschwellend auf die Schleimhaut von Nase und Nebenhöhlen und befreit so die verstopfte Nase. Der Sekretfluss wird gebremst. Das Durchatmen fällt leichter. Gute VerträglichkeitNicht zuletzt punktet Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) auch mit seiner guten Verträglichkeit.Der in Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) enthaltene Wirkstoff Paracetamol gilt als gut magenverträglich. Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) enthält keine müde machenden Inhaltsstoffe. Auch bei ASS-Unverträglichkeit (Unverträglichkeit gegenüber Acetylsalicylsäure) geeignet. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten500 mg Paracetamol10 mg Phenylephrin hydrochlorid8.21 mg PhenylephrinCellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Croscarmellose Hilfstoff (+)Crospovidon Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Polymethacrylat Hilfstoff (+)Povidon Hilfstoff (+)Silicium dioxid Hilfstoff (+)Simeticon Hilfstoff (+)Stärke, vorverkleistert Hilfstoff (+)Stearinsäure Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe Paracetamol, Phenylephrinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sindwährend Schwangerschaft und Stillzeitbei erhöhter SchilddrüsenüberfunktionNebennierenmarktumor (Phäochromozytom)bei grünem Star (Engwinkelglaukom)wenn Sie an einer schweren Beeinträchtigung der Leberfunktion leidenbei schweren organischen Herz- und Gefäßveränderungen, Störungen des Herzschlages (Herzrhythmusstörungen), Bluthochdruck (Hypertonie)bei Asthma bronchiale, chronisch-obstruktiven Atemwegserkrankungen, unzureichender Atemtätigkeit (Ateminsuffizienz) und Atemhemmung (Atemdepression)bei einer Verengung der ableitenden Harnwege (z. B. bei einer Vergrößerung der Prostata)bei einer Störung des Aufbaus des roten Blutfarbstoffes (Porphyrie)bei genetisch bedingtem Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase (ein Enzym-Defekt)bei Kindern unter 11 JahrenDosierungAnwendungsempfehlung von Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk):Flexibel und bedarfsgerecht dosierbar:Durch das ausgewogene Wirkstoffverhältnis kann Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) individuell, je nach Schwere der Symptome, dosiert werden. Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren können je nach Bedarf 1-2 Filmtabletten bis zu 3-mal täglich einnehmen (Kinder von 11 bis 14 Jahren nehmen maximal 3-mal täglich je 1 Filmtablette ein). Dabei lässt sich der abschwellende Effekt auf die Schleimhaut von Nase und Nebenhöhlen durch Phenylephrin maximieren, ohne dass Paracetamol überdosiert wird.EinnahmeNehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein. Die Einnahme nach den Mahlzeiten kann zu einem verzögerten Wirkungseintritt führen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Präparates ist erforderlich beibei Diabetes mellitusbei Tumoren des Nebennierenmarksbei allen Erkrankungen von Herz und Gefäßen (z. B. Raynauds Phänomen)wenn Sie an einer Beeinträchtigung der Leberfunktion leidenwenn bei Ihnen eine Nierenfunktionsstörung vorliegtbei angeborenem, vermehrtem Bilirubin-Gehalt des Blutes (Gilbert-Syndrom oder Meulengracht-Krankheit)wenn Sie chronisch alkoholkrank sindbei gleichzeitiger oder bis zu 2 Wochen zurückliegender Einnahme von bestimmten stimmungsaufhellenden Arzneimitteln (MAO-Hemmer, selektive Serotonin Wiederaufnahmehemmer oder trizyklische Antidepressiva)Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach mehr als drei Tagen keine Besserung eintritt sowie bei hohem Fieber müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen.Um das Risiko einer Überdosierung zu verhindern, sollte sichergestellt werden, dass andere Arzneimittel, die gleichzeitig eingenommen werden, kein Paracetamol enthalten.Ebenso sollte die gleichzeitige Einnahme von schleimhautabschwellenden Arzneimitteln sowie anderen Erkältungspräparaten vermieden werden.Bei längerem und hoch dosiertem, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch erhöhte Dosen des Arzneimittels behandelt werden dürfen.Ganz allgemein kann die gewohnheitsmäßige Einnahme von Schmerzmitteln, insbesondere bei Kombinationen mehrerer schmerzstillender Wirkstoffe, zur dauerhaften Nierenschädigung mit dem Risiko eines Nierenversagens (Analgetika-Nephropathie) führen.Bei abruptem Absetzen nach längerem hoch dosiertem, nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen sowie Müdigkeit, Muskelschmerzen, Nervosität und vegetative Symptome auftreten. Die Absetzsymptomatik klingt innerhalb weniger Tage ab. Bis dahin soll die Wiedereinnahme von Schmerzmitteln unterbleiben und die erneute Einnahme nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen.Ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat sollten Sie Paracetamol-haltige Arzneimittel allgemein nur wenige Tage und nicht in erhöhter Menge einnehmen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Im Zusammenhang mit der Einnahme des Arzneimittels sind bisher keine Beeinträchtigungen der Verkehrstüchtigkeit und beim Bedienen von Maschinen bekannt geworden.Bei der Ausübung dieser Tätigkeiten sollte die Möglichkeit von nachteiligen Effekten wie Schwindelgefühl, Müdigkeit, Verwirrung oder Sehstörungen in Betracht gezogen werden.SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden.HinweiseÄhnliche Suchanfragen:Erkältung, Fieber, Reizhusten, Hustenreiz, Husten, Eibisch, grippaler Infekt, Abgeschlagenheit fieber reizhusten hustenreiz husten eibischerkältung grippaler infektZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Meditonsin + Doregrippin
13,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Meditonsin + Doregrippin (Packungsgröße: 1 stk)Mit dem Spar-Paket Meditonsin + Doregrippin (Packungsgröße: 1 stk) sind Sie bei Erkältungen und grippalen Infekten wie Schnupfen, Fieber und Kopf- & Gliederschmerzen bestens gerüstet. Dieses Spar-Paket Meditonsin + Doregrippin (Packungsgröße: 1 stk) besteht aus: 1 x Meditonsin Tropfen (35 g),(PZN: 10192710) 1 x Doregrippin Tabl., 20 Stck (PZN: 04587812) Anwendungsgebiet von Meditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g):Meditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g) ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittel-Bildern ab. Dazu gehören: Akute Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes. Nach den Grundsätzen der Homöopathie erfolgt jede Behandlung mit einem individuell auf den Patienten und sein jeweiliges Krankheitsbild abgestimmten Arzneimittel. Die verschiedenen homöopathischen Einzelmittel können durchaus bei unterschiedlichen Erkrankungen eingesetzt werden. Anwendungsgebiet von Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk):Anwendungsgebiet von Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk)Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) wird zur Symptombehandlung von Erkältungen und grippalen Infekten wie Schnupfen, Fieber und Kopf- & Gliederschmerzen verwendet.Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) senkt das Fieber und lindert gleichzeitig die Kopf- und Gliederschmerzen sowie den lästigen Schnupfen.Wirkungsweise von Meditonsin + Doregrippin (Packungsgröße: 1 stk)Wirkungsweise von Meditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g):In der Homöopathie gilt das Ähnlichkeitsprinzip. Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt. Indiziert ein Stoff, eine Pflanze, ein Mineral etc. in hoher Dosis ein bestimmtes Krankheitsbild, so wirkt genau dieses auslösende Agenz bei einem vergleichbaren Krankheitsbild in homöopatischer Verdünnung regulierend auf die Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft damit die Beschwerden zu überwinden. Behandelt werden nicht einfach nur die Symptome einer Krankheit sondern der Mensch in seiner Gesamtheit. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1g Lösung enthalten von Meditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g)::als arzneilich wirksame Bestandteile:100 mg Aconitinum D5 500 mg Atropinum sulfuricum D5 400 mg Hydrargyrum bicyanatum D8 als sonstige Bestandteile:Ethanol 96 % (V/V), Glycerol 85%, gereinigtes Wasser Doregrippin 500mg/10mg (Packungsgröße: 20 stk) enthält:500 mg Paracetamol10 mg Phenylephrin hydrochlorid8.21 mg PhenylephrinCellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Croscarmellose Hilfstoff (+)Crospovidon Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Polymethacrylat Hilfstoff (+)Povidon Hilfstoff (+)Silicium dioxid Hilfstoff (+)Simeticon Hilfstoff (+)Stärke, vorverkleistert Hilfstoff (+)Stearinsäure Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)GegenanzeigenMeditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g) dürfen nicht angewendet werden, wenn eine Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile bekannt ist. Zur Anwendungen bei Säuglingen, Kindern und Kleinkindern beachten Sie bitte die Hinweise in der Packungsbeilage. Nach der Anwendung der Tropfen kann in sehr seltenen Fällen Speichelfluß auftreten.Schwangerschaft/Stillzeit:Da keine ausreichenden Erfahrungen zur Anwendung der Meditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g) in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Homöopathen angewendet werden. Doregrippin 500mg/10mg darf nicht eingenommen werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe Paracetamol, Phenylephrinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sindwährend Schwangerschaft und Stillzeitbei erhöhter SchilddrüsenüberfunktionNebennierenmarktumor (Phäochromozytom)bei grünem Star (Engwinkelglaukom)wenn Sie an einer schweren Beeinträchtigung der Leberfunktion leidenbei schweren organischen Herz- und Gefäßveränderungen, Störungen des Herzschlages (Herzrhythmusstörungen), Bluthochdruck (Hypertonie)bei Asthma bronchiale, chronisch-obstruktiven Atemwegserkrankungen, unzureichender Atemtätigkeit (Ateminsuffizienz) und Atemhemmung (Atemdepression)bei einer Verengung der ableitenden Harnwege (z. B. bei einer Vergrößerung der Prostata)bei einer Störung des Aufbaus des roten Blutfarbstoffes (Porphyrie)bei genetisch bedingtem Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase (ein Enzym-Defekt)bei Kindern unter 11 JahrenDosierungAnwendungsempfehlung von Meditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g):Die Einnahme bzw. Dosierung sollte nur nach Anweisung der Packungsbeilage bzw. Ihres Arztes oder Homöopathen erfolgen.Bei akuten Zuständen nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren alle halbe bis ganze Stunde, maximal 6 mal täglich , je 5 Tropfen ein. Bei länger andauernden Verlaufsformen 1-3 mal täglich 5 TropfenKinder von 6-12 Jahren bis zu 6 mal täglich 1 - 2 Tropfen (maximal 11 Tropfen pro Tag).Kinder ab 1 Jahr bis zu 6 mal täglich je 1 Tropfen.Säuglinge von 7 Monaten bis 1 Jahr bis zu 4 mal täglich 1 Tropfen.Dir Tropfen Meditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g) sind unverdünnt einzunehmen und einige Zeit im Mund zu belassen. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Homöopathische Mittel sollten ohne Absprache mit Ihrem Therapeuten nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden.Anwendungsempfehlung von Doregrippin 500mg/10mg:Nehmen Sie das immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahren nehmen bei Bedarf 1 - 2 Filmtabletten bis zu 3mal täglich ein. Kinder von 11 bis 14 Jahren erhalten 1 Filmtablette bis zu 3mal täglich.Besondere PatientengruppenLeberfunktionsstörungen und leichte Einschränkung der NierenfunktionBei Patienten mit Leber- und Nierenfunktionsstörungen sowie Gilbert-Syndrom muss die Dosis vermindert bzw. das Dosisintervall verlängert werden.Ältere PatientenEs ist keine spezielle Dosisanpassung erforderlich.Kinder unter 11 JahrenDas Präparat sollte von Kindern unter 11 Jahren nicht eingenommen werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Dauer der AnwendungNehmen Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage ein. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenBei Verdacht auf eine Überdosierung mit dem Präparat ist u. a. aufgrund der Gefahr von Leberversagen sofort ein Arzt zu benachrichtigen.Bei beabsichtigter oder versehentlicher Überdosierung mit dem Arzneimittel können anfangs Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, erhöhter Blutdruck mit Herzklopfen, Sehstörungen, Schwindel und allgemeines Krankheitsgefühl auftreten.Bei einer Überdosierung mit Paracetamol treten im Allgemeinen innerhalb von 24 Stunden Beschwerden auf, die Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Blässe und Unterleibsschmerzen umfassen. Trotz Besserung des subjektiven Allgemeinbefindens kann es zu einer fortschreitenden Schädigung der Leber kommen bis hin zum Leberkoma.Unabhängig davon kann es auch zu Nierenschäden mit einem Rückgang der Urinausscheidung kommen.Je nachdem wie lange die Einnahme zurückliegt, werden folgende Maßnahmen empfohlen:Innerhalb der ersten sechs Stunden kann eine Giftentfernung durch herbeigeführtes Erbrechen oder Magenspülung sinnvoll sein.Die intravenöse Gabe von Mitteln wie Cysteamin oder N-Acetylcystein sollte möglichst in den ersten acht Stunden nach einer Vergiftung erfolgen, um die zellschädigenden Stoffwechselprodukte von Paracetamol zu neutralisieren.Eine Blutwäsche (Dialyse) kann die Konzentration von Paracetamol im Blut senken.Bei gefährlich erhöhtem Blutdruck kann die Gabe von Alpha-Rezeptorenblockern sinnvoll sein.Die weiteren Möglichkeiten zur Behandlung einer Vergiftung mit dem Präparat richten sich nach dem Ausmaß und Verlauf sowie den Krankheitszeichen. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Führen Sie die Einnahme, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort. Wenn Sie die Einnahme abbrechenBei bestimmungsgemäßer Einnahme des Arzneimittels sind keine Besonderheiten zu beobachten.Bei plötzlicher Beendigung der Einnahme (Absetzen) nach längerem nicht bestimmungsgemäßem, hochdosiertem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen sowie Müdigkeit, Muskelschmerzen, Nervosität und vegetative Symptome auftreten. Diese Folgen des Absetzens klingen innerhalb weniger Tage ab. Bis dahin sollten keine Schmerzmittel eingenommen werden. Auch danach soll eine erneute Einnahme nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.HinweiseDie Tropfen Meditonsin Tropfen (Packungsgröße: 35 g) sind nach Anbruch 6 Monate haltbar. Die Wirkung eines homöopathischen Mittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genußmittel ungünstig beeinflußt werden. Falls Sie sonst Medikamente einnehmen, fragen Sie bitte Ihren Arzt.Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall oder bei anhaltenden, unklaren bzw. neu auftretenden Beschwerden sollten Sie das Arzneimittel absetzen und sich an Ihren Arzt oder Homöopathen wenden. Ähnliche Suchanfragen: Erkältung grippaler Infekt Grippe Erkältungs Symptome Erkältung vorbeugen Erkältung Homöopathie Erkältung Kinder Erkältungsmittel Halsschmerzen Schnupfen Reizhusten Hustenreiz Fieber Husten Eibisch grippaler Infekt AbgeschlagenheitZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Meditonsin + Doregrippin (Packungsgröße: 1 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Doregrippin Tabletten
9,72 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die schnelle 3-fach-Hilfe bei Erkältungsschmerzen, Fieber und verstopfter NaseWenn es um die schnelle und gezielte Behandlung von typischen Symptomen bei Erkältung und grippalem Infekt geht, ist Doregrippin® ein echter Klassiker. Denn mit seiner ausgewogenen Wirkstoffkombination von 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid lindert Doregrippin® die wichtigsten Erkältungsbeschwerden.Damit ist Doregrippin® eine geeignete Lösung, wenn man bei Erkältungssymptomen nicht viele unterschiedliche Mittel anwenden möchte, sondern lieber auf ein Arzneimittel mit zielgenau kombinierten Wirkstoffen vertrauen will. Doregrippin® ist gut verträglich für den Magen und frei von müde machenden Inhaltsstoffen. Es ist für Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren geeignet. Dosierung und Anwendungsempfehlung:Durch das ausgewogene Wirkstoffverhältnis kann Doregrippin® individuell, je nach Schwere der Symptome, dosiert werden. Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren können je nach Bedarf 1-2 Filmtabletten bis zu 3-mal täglich einnehmen (Kinder von 11 bis 14 Jahren nehmen maximal 3-mal täglich je 1 Filmtablette ein). Dabei lässt sich der abschwellende Effekt auf die Schleimhaut von Nase und Nebenhöhlen durch Phenylephrin maximieren, ohne dass  Paracetamol überdosiert wird. Zusammensetzung (1 Filmtablette enthält):Wirkstoffe: 500 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrinhydrochlorid.Sonstige Bestandteile: Povidon  25,  Povidon  30,  mikrokristalline  Cellulose, pregelatinierte  Maisstärke,  Maisstärke,  Stearinsäu-re,  Talkum,  Simeticon,  hochdisperses  Siliciumdioxid, Magnesiumstearat,  Macrogol  6000,  Croscarmellose-Natrium,  Crospovidon,  Poly[butylmethacrylat-co-(2-dimethylaminoethyl)-methacrylat-co-methylmeth-acrylat] (1:2:1) Hinweise:Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Pflichttext:Doregrippin® 500 mg/ 10 mg Filmtabletten. Zur kurzzeitigen Behandlung der Symptome von Erkältungen und grippalen Infekten, die mit Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und Schnupfen einhergehen. Für Kinder ab 11 Jahren und für Erwachsene. 10/2014

Anbieter: Eurapon
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Doregrippin® 500 mg / 10 mg Filmtabletten
7,59 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Erkältung und grippaler Infekt, mit: Schnupfen Kopfschmerzen Gliederschmerzen Fieber Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Paracetamol 500 mg Phenylephrin hydrochlorid 10 mg Phenylephrin 8,21 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Bei dauerhafter Anwendung von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die durch das Schmerzmittel erzeugt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu verhindern, dass Ihre Kopfschmerzen chronisch werden. Die gewohnheitsmässige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer dauerhaften Nierenschädigung führen. Werden mehrere Schmerzmittel kombiniert, oder sind in einem Schmerzmittel mehrere Wirkstoffe enthalten, erhöht sich das Risiko dafür. Achtung: Bei regelmässigem bzw. hohem Alkoholgenuss kann es durch eine evtl. schon bestehende Leberschädigung zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen, wenn das Arzneimittel noch zusätzlich angewendet wird. Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel! Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Warnhinweis für Arzneimittel mit den Wirkstoffen: Acetylsalicylsäure, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen, Paracetamol, Phenazon und Propyphenazon: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben. Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Die schnelle 3-fach Hilfe bei Erkältungsschmerzen, Fieber und verstopfter Nase. Mit seiner einzigartig ausgewogenen Wirkstoffkombination wirkt Doregrippin schnell und gezielt gegen die Erkältungssymptome, ist dabei flexibel dosierbar und das bei überzeugender Verträglichkeit. Anwendungsempfehlung Dosierung Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 3-mal täglich Kinder von 11-14 Jahren unabhängig von der Mahlzeit 1-2 Tabletten 3-mal täglich Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene unabhängig von der Mahlzeit Die Einnahme auf nüchternen Magen fördert den Wirkungseintritt. Patienten mit Leber-/Nierenfunktionsstörung oder Gilbert (Meulengracht) -Syndrom: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt evtl. die Einzel-/Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur einige Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmässig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Da sich das Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammensetzt, kann es zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Erbrechen, Schwindel und Sehstörungen. Am 2. Tag kann es zu einer fortschreitenden Leberschädigung und am 3. Tag zum Leberkoma kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Paracetamol: Der Wirkstoff wirkt schmerzstillend und fiebersenkend. Er weist zudem geringe entzündungshemmende Eigenschaften auf. Er blockiert die Bildung bestimmter Botenstoffe im Körper, so genannte Prostaglandine. Diese sind an der Entstehung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen wesentlich beteiligt. Phenylephrin: Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermässige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen; ausserdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unspezifische Reizungen. Ausserdem senkt der Wirkstoff den Augeninnendruck, indem er die Pupille erweitert und das sog. Trabekelwerk (eine Art Abflusssieb) im Auge durchlässiger macht, wodurch mehr Platz für den Abfluss des überschüssigen Kammerwassers im Auge entsteht. Ist der Abfluss des Kammerwassers behindert, so steigt im Auge durch die überschüssige Flüssigkeit der Druck an und es können auf Dauer Schäden am Auge entstehen. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Paracetamol 500 mg Phenylephrin hydrochlorid 10 mg Phenylephrin 8,21 mg Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Povidon K25 Povidon K30 Cellulose, mikrokristalline Maisstärke, vorverkleistert Maisstärke Stearinsäure Talkum Simeticon Siliciumdioxid, hochdisperses Magnesium stearat Macrogol 6000 Croscarmellose natrium Crospovidon Butylmethacrylat-Copolymer, basisches Hinweise Hinweise Kinder unter 11 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Prostatavergrösserung mit Restharnbildung Glucose-6-phosphat-dehydrogenase-Mangel (spezielle vererbte Stoffwechselstörung) Schilddrüsenüberfunktion Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) Engwinkelglaukom Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: Herzrhythmusstörungen Bluthochdruck Eingeschränkte Nierenfunktion Eingeschränkte Leberfunktion Gilbert-Syndrom (Meulengracht-Krankheit) Alkoholmissbrauch Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder unter 11 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind für das Arzneimittel nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot