Angebote zu "Nurofen" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint Doppelpac...
Angebot
20,36 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint Warum Schmerz eine Schutzfunktion hat Bei einer Verletzung oder Erkrankung des Körpers senden Rezeptoren an den Nervenenden (auch Nozizeptoren genannt) über das Rückenmark ein Alarmsignal an unser Gehirn. Dieses Signal wird dort verarbeitet und in Schmerz umgedeutet. Das Meldesystem dient dazu, uns zu schützen und zu warnen: Die Schmerzen sollen dazu dienen, die erkrankten oder verletzten Körperstellen wahrzunehmen und im zweiten Schritt angemessen zu reagieren – zum Beispiel durch Ruhe und Schonung. Schmerzen nicht ignorieren Wie stark Schmerzen empfunden werden ist nicht alleine von der Reizweiterleitung an das Gehirn abhängig. Ebenso spielen Faktoren wie Stress, Angstzustände, Schlafstörungen oder Aufregung eine Rolle. Die persönliche Schmerzschwelle wird außerdem vom sogenannten Schmerzgedächtnis bestimmt: Treten Beschwerden wiederholt auf, empfindet man sie als intensiver. Deshalb ist es wichtig Schmerzen nicht einfach auszuhalten. An erster Stelle sollte bei leichten bis mäßigen Schmerzen der Versuch stehen, sie durch natürliche Maßnahmen wie Ruhe, Entspannung oder kurze Spaziergänge an der frischen Luft zu lindern. Bleiben die Symptome dennoch bestehen, sollte ein Arzt konsultiert werden. Bei akuten Beschwerden können auch Schmerzmittel eingesetzt werden. So lindern beispielsweise Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint akute Beschwerden wie leichte bis mäßig starke Kopfschmerzen, Gliederschmerzen im Rahmen einer Erkältung, Regelschmerzen oder Zahnweh schnell und zuverlässig. Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint basieren auf dem bewährten Inhaltsstoff Ibuprofen, der schmerzlindernde, entzündungshemmende und fiebersenkende Eigenschaften hat. Die Schmelztabletten lassen sich in ihrer Dosierung an das individuelle Bedürfniss anpassen und sind für Erwachsene sowie Kinder ab sechs Jahren geeignet. Ohne Schlucken, ohne Wasser Schmerzen können plötzlich und in Situationen auftreten, in denen keine Ruhepause möglich ist oder die Einnahme einer Tablette eine Herausforderung darstellt. Da Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint ohne Wasser eingenommen werden können, sind sieeine ideale Lösung für unterwegs oder auf Reisen. Ebenso bieten sie eine Alternative für Menschen, denen das Schlucken von Tabletten schwerfällt. Die Schmelztabletten mit erfrischendem Pfefferminzgeschmack zergehen direkt auf der Zunge und helfen dabei, dieSchmerzen loszuwerden. Anwendungsempfehlung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, lassen Kinder zwischen 6 und 9 Jahren 1 Nurofen® Schmelztablette (entspricht 200 mg Ibuprofen)auf der Zunge zergehen und schlucken die aufgelöste Masse. Bei Bedarf kann nach mindestens 6 Stunden eine weitere Tabletteverabreicht werden, die maximale Dosis innerhalb 24 Stunden beträgt 3 Tabletten. Kinder ab 10 Jahren nehmen 1 Schmelztablette und warten mindestens 4 Stunden bis zur nächsten Gabe. Die maximale Tagesdosisbeträgt 4 Tabletten (entspricht 800 mg Ibuprofen). Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene nehmen 1 bis 2 Tabletten. Die maximale Dosis von 6 Tabletten in 24 Stunden darf nichtüberschritten werden. Sind Nurofen® Schmelztabletten rezeptpflichtig? Nein, Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Zu welcher Tageszeit sollten Nurofen® Schmelztabletten eingenommen werden? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint können bei Bedarf zu jeder beliebigen Tageszeit eingenommen werden. Für Menschen mit empfindlichem Magen ist eine Einnahme zu den Mahlzeiten empfehlenswert. Wie lange darf man Nurofen® Schmelztabletten einnehmen? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint sollten ohne ärztliche Verordnung nicht länger als drei Tage eingenommen werden. Konsultieren Sie unverzüglich einen Arzt, falls sich die Beschwerden in diesem Zeitraum verschlimmern oder mit hohem Fieber einhergehen. Welche Bestandteile sind in Nurofen® Schmelztabletten Mint enthalten? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint enthalten pro Tablette 200 mg Ibuprofen. Sonstige Bestandteile sind Ethylcellulose, gefälltes Siliciumdioxid, Hypromellose, Mannitol, Aspartam (E 951), Croscarmellose-Na, Mg-Stearat und Minz-Aroma (enthält Sorbitol). In welchen Geschmacksrichtungen gibt es NUROFEN® Schmelztabletten? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten sind in den Geschmacksrichtungen Lemon mit fruchtigem Zitronengeschmack und Mint mit erfrischendem Pfefferminzgeschmack erhältlich. Pflichtangaben: Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint Wirkstoff: Ibuprofen Anwendungsgebiete: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Enthält Aspartam und Sorbitol.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint
11,11 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint Warum Schmerz eine Schutzfunktion hat Bei einer Verletzung oder Erkrankung des Körpers senden Rezeptoren an den Nervenenden (auch Nozizeptoren genannt) über das Rückenmark ein Alarmsignal an unser Gehirn. Dieses Signal wird dort verarbeitet und in Schmerz umgedeutet. Das Meldesystem dient dazu, uns zu schützen und zu warnen: Die Schmerzen sollen dazu dienen, die erkrankten oder verletzten Körperstellen wahrzunehmen und im zweiten Schritt angemessen zu reagieren – zum Beispiel durch Ruhe und Schonung. Schmerzen nicht ignorieren Wie stark Schmerzen empfunden werden ist nicht alleine von der Reizweiterleitung an das Gehirn abhängig. Ebenso spielen Faktoren wie Stress, Angstzustände, Schlafstörungen oder Aufregung eine Rolle. Die persönliche Schmerzschwelle wird außerdem vom sogenannten Schmerzgedächtnis bestimmt: Treten Beschwerden wiederholt auf, empfindet man sie als intensiver. Deshalb ist es wichtig Schmerzen nicht einfach auszuhalten. An erster Stelle sollte bei leichten bis mäßigen Schmerzen der Versuch stehen, sie durch natürliche Maßnahmen wie Ruhe, Entspannung oder kurze Spaziergänge an der frischen Luft zu lindern. Bleiben die Symptome dennoch bestehen, sollte ein Arzt konsultiert werden. Bei akuten Beschwerden können auch Schmerzmittel eingesetzt werden. So lindern beispielsweise Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint akute Beschwerden wie leichte bis mäßig starke Kopfschmerzen, Gliederschmerzen im Rahmen einer Erkältung, Regelschmerzen oder Zahnweh schnell und zuverlässig. Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint basieren auf dem bewährten Inhaltsstoff Ibuprofen, der schmerzlindernde, entzündungshemmende und fiebersenkende Eigenschaften hat. Die Schmelztabletten lassen sich in ihrer Dosierung an das individuelle Bedürfniss anpassen und sind für Erwachsene sowie Kinder ab sechs Jahren geeignet. Ohne Schlucken, ohne Wasser Schmerzen können plötzlich und in Situationen auftreten, in denen keine Ruhepause möglich ist oder die Einnahme einer Tablette eine Herausforderung darstellt. Da Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint ohne Wasser eingenommen werden können, sind sieeine ideale Lösung für unterwegs oder auf Reisen. Ebenso bieten sie eine Alternative für Menschen, denen das Schlucken von Tabletten schwerfällt. Die Schmelztabletten mit erfrischendem Pfefferminzgeschmack zergehen direkt auf der Zunge und helfen dabei, dieSchmerzen loszuwerden. Anwendungsempfehlung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, lassen Kinder zwischen 6 und 9 Jahren 1 Nurofen® Schmelztablette (entspricht 200 mg Ibuprofen)auf der Zunge zergehen und schlucken die aufgelöste Masse. Bei Bedarf kann nach mindestens 6 Stunden eine weitere Tabletteverabreicht werden, die maximale Dosis innerhalb 24 Stunden beträgt 3 Tabletten. Kinder ab 10 Jahren nehmen 1 Schmelztablette und warten mindestens 4 Stunden bis zur nächsten Gabe. Die maximale Tagesdosisbeträgt 4 Tabletten (entspricht 800 mg Ibuprofen). Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene nehmen 1 bis 2 Tabletten. Die maximale Dosis von 6 Tabletten in 24 Stunden darf nichtüberschritten werden. Sind Nurofen® Schmelztabletten rezeptpflichtig? Nein, Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Zu welcher Tageszeit sollten Nurofen® Schmelztabletten eingenommen werden? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint können bei Bedarf zu jeder beliebigen Tageszeit eingenommen werden. Für Menschen mit empfindlichem Magen ist eine Einnahme zu den Mahlzeiten empfehlenswert. Wie lange darf man Nurofen® Schmelztabletten einnehmen? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint sollten ohne ärztliche Verordnung nicht länger als drei Tage eingenommen werden. Konsultieren Sie unverzüglich einen Arzt, falls sich die Beschwerden in diesem Zeitraum verschlimmern oder mit hohem Fieber einhergehen. Welche Bestandteile sind in Nurofen® Schmelztabletten Mint enthalten? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint enthalten pro Tablette 200 mg Ibuprofen. Sonstige Bestandteile sind Ethylcellulose, gefälltes Siliciumdioxid, Hypromellose, Mannitol, Aspartam (E 951), Croscarmellose-Na, Mg-Stearat und Minz-Aroma (enthält Sorbitol). In welchen Geschmacksrichtungen gibt es Nurofen® Schmelztabletten? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten sind in den Geschmacksrichtungen Lemon mit fruchtigem Zitronengeschmack und Mint mit erfrischendem Pfefferminzgeschmack erhältlich. Pflichtangaben: Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint Wirkstoff: Ibuprofen Anwendungsgebiete: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Enthält Aspartam und Sorbitol.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint Doppelpack
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint Warum Schmerz eine Schutzfunktion hat Bei einer Verletzung oder Erkrankung des Körpers senden Rezeptoren an den Nervenenden (auch Nozizeptoren genannt) über das Rückenmark ein Alarmsignal an unser Gehirn. Dieses Signal wird dort verarbeitet und in Schmerz umgedeutet. Das Meldesystem dient dazu, uns zu schützen und zu warnen: Die Schmerzen sollen dazu dienen, die erkrankten oder verletzten Körperstellen wahrzunehmen und im zweiten Schritt angemessen zu reagieren – zum Beispiel durch Ruhe und Schonung. Schmerzen nicht ignorieren Wie stark Schmerzen empfunden werden ist nicht alleine von der Reizweiterleitung an das Gehirn abhängig. Ebenso spielen Faktoren wie Stress, Angstzustände, Schlafstörungen oder Aufregung eine Rolle. Die persönliche Schmerzschwelle wird außerdem vom sogenannten Schmerzgedächtnis bestimmt: Treten Beschwerden wiederholt auf, empfindet man sie als intensiver. Deshalb ist es wichtig Schmerzen nicht einfach auszuhalten. An erster Stelle sollte bei leichten bis mäßigen Schmerzen der Versuch stehen, sie durch natürliche Maßnahmen wie Ruhe, Entspannung oder kurze Spaziergänge an der frischen Luft zu lindern. Bleiben die Symptome dennoch bestehen, sollte ein Arzt konsultiert werden. Bei akuten Beschwerden können auch Schmerzmittel eingesetzt werden. So lindern beispielsweise Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint akute Beschwerden wie leichte bis mäßig starke Kopfschmerzen, Gliederschmerzen im Rahmen einer Erkältung, Regelschmerzen oder Zahnweh schnell und zuverlässig. Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint basieren auf dem bewährten Inhaltsstoff Ibuprofen, der schmerzlindernde, entzündungshemmende und fiebersenkende Eigenschaften hat. Die Schmelztabletten lassen sich in ihrer Dosierung an das individuelle Bedürfniss anpassen und sind für Erwachsene sowie Kinder ab sechs Jahren geeignet. Ohne Schlucken, ohne Wasser Schmerzen können plötzlich und in Situationen auftreten, in denen keine Ruhepause möglich ist oder die Einnahme einer Tablette eine Herausforderung darstellt. Da Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint ohne Wasser eingenommen werden können, sind sieeine ideale Lösung für unterwegs oder auf Reisen. Ebenso bieten sie eine Alternative für Menschen, denen das Schlucken von Tabletten schwerfällt. Die Schmelztabletten mit erfrischendem Pfefferminzgeschmack zergehen direkt auf der Zunge und helfen dabei, dieSchmerzen loszuwerden. Anwendungsempfehlung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, lassen Kinder zwischen 6 und 9 Jahren 1 Nurofen® Schmelztablette (entspricht 200 mg Ibuprofen)auf der Zunge zergehen und schlucken die aufgelöste Masse. Bei Bedarf kann nach mindestens 6 Stunden eine weitere Tabletteverabreicht werden, die maximale Dosis innerhalb 24 Stunden beträgt 3 Tabletten. Kinder ab 10 Jahren nehmen 1 Schmelztablette und warten mindestens 4 Stunden bis zur nächsten Gabe. Die maximale Tagesdosisbeträgt 4 Tabletten (entspricht 800 mg Ibuprofen). Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene nehmen 1 bis 2 Tabletten. Die maximale Dosis von 6 Tabletten in 24 Stunden darf nichtüberschritten werden. Sind Nurofen® Schmelztabletten rezeptpflichtig? Nein, Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Zu welcher Tageszeit sollten Nurofen® Schmelztabletten eingenommen werden? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint können bei Bedarf zu jeder beliebigen Tageszeit eingenommen werden. Für Menschen mit empfindlichem Magen ist eine Einnahme zu den Mahlzeiten empfehlenswert. Wie lange darf man Nurofen® Schmelztabletten einnehmen? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint sollten ohne ärztliche Verordnung nicht länger als drei Tage eingenommen werden. Konsultieren Sie unverzüglich einen Arzt, falls sich die Beschwerden in diesem Zeitraum verschlimmern oder mit hohem Fieber einhergehen. Welche Bestandteile sind in Nurofen® Schmelztabletten Mint enthalten? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint enthalten pro Tablette 200 mg Ibuprofen. Sonstige Bestandteile sind Ethylcellulose, gefälltes Siliciumdioxid, Hypromellose, Mannitol, Aspartam (E 951), Croscarmellose-Na, Mg-Stearat und Minz-Aroma (enthält Sorbitol). In welchen Geschmacksrichtungen gibt es Nurofen® Schmelztabletten? Nurofen® 200 mg Schmelztabletten sind in den Geschmacksrichtungen Lemon mit fruchtigem Zitronengeschmack und Mint mit erfrischendem Pfefferminzgeschmack erhältlich. Pflichtangaben: Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint Wirkstoff: Ibuprofen Anwendungsgebiete: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Enthält Aspartam und Sorbitol.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® Ibuprofen 400 mg bei Kopfschmerzen
5,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen ® 400 mg überzogene Tabletten. Migräne gezielt und effektiv behandeln Leicht zu schlucken dank runder Tablettenform Stillt Schmerzen wirksam und verträglich Mit entzündungshemmenden Eigenschaften Das Mittel der Wahl für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren Migräne: Das sollten Sie wissen Migräne ist eine spezielle Art von Kopfschmerz, die anfallsartig auftritt. Im Gegensatz zu Spannungskopfschmerzen handelt es sich dabei um intensive pochende oder pulsierende Schmerzen auf nur einer Seite des Kopfes. Betroffene klagen zudem über unangenehme Begleitsymptome wie Übelkeit und Erbrechen sowie über eine starke Licht- und Lärmempfindlichkeit. Stress gilt als häufigster Migräne-Trigger, die Attacken können jedoch auch durch Wetterumschwünge, den Genuss bestimmter Lebensmittel oder bei Frauen durch hormonelle Schwankungen ausgelöst werden. Eine besondere Form der Migräne betrifft rund 20 % der Patienten. Bei ihnen kündigen sich die Anfälle durch Sehstörungen in Form von sich ausbreitenden Lichtblitzen oder blinden Stellen im Sehfeld an. Man spricht dann von einer Migräne mit Aura. Effektive Linderung von Migräne-Kopfschmerzen Bei einer Migräneattacke können verschiedene Entspannungstechniken sowie Bettruhe in einem abgedunkelten Raum dazu beitragen, die Beschwerden zu lindern und den Anfall besser zu bewältigen. Akute Schmerzen können zudem durch die Einnahme von Medikamenten mit dem Wirkstoff Ibuprofen behandelt werden. Nurofen® Ibuprofen 400 mg hilft wirksam und zuverlässig gegen Kopfschmerzen bei Migräne mit und ohne Aura. Die runden, überzogenen Tabletten lassen sich angenehm schlucken. Das Schmerzmittel enthält keine Konservierungsstoffe und ist frei von Gluten, Weizen und Laktose. Der Wirkstoff Ibuprofen ist seit Jahrzehnten bewährt, wenn es darum geht, Schmerzen zu stillen, Fieber zu senken und Entzündungsprozesse im Körper zu hemmen. Er eignet sich nicht nur zur Behandlung von Migräneschmerzen, sondern auch bei Spannungskopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Gliederschmerzen, Schulterschmerzen, Nackenschmerzen, Zahnschmerzen und Regelschmerzen. Viele Frauen vertrauen auf die schnelle und zuverlässige Hilfe, die Ibuprofen bei Schmerzen während der Periode bietet. Migräneanfälle bei jugendlichen Patienten Auch Teenager leiden häufig unter Migräne. Neben genetischen Faktoren können Migräneattacken mitunter durch zu wenig Schlaf und mangelnde Bewegung, Schulstress oder einseitige Ernährung verursacht werden. Ebenso kann die hormonelle Umstellung in der Pubertät Migräne begünstigen. Viele junge Frauen nehmen das Einsetzen der Periode als Auslöser für eine Migräne wahr. Hier greifen dieselben Maßnahmen zur Prävention und Therapie wie bei erwachsenen Patienten: Neben ausgiebigem Schlaf, Ruhepausen und Entspannungstechniken können altersgerechte Schmerztabletten für eine Linderung der Beschwerden sorgen. Nurofen® Ibuprofen 400 mg ist aufgrund seiner verträglichen Wirkung und den leicht zu schluckenden Tabletten für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet. Anwendungsempfehlung: Nurofen® Ibuprofen 400 mg mit reichlich Flüssigkeit während oder nach den Mahlzeiten einnehmen. Erwachsene und Jugendliche ab einem Körpergewicht von 40 kg nehmen als Einzeldosis 1 überzogene Tablette ein. Bei Bedarf kann nach einer Wartezeit von mindestens 6 Stunden eine weitere Tablette eingenommen werden, die maximale Tagesdosis von 3 Tabletten (entsprechen 1.200 mg Ibuprofen) darf nicht überschritten werden. Nurofen® Ibuprofen 400 mg sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage angewendet werden. FAQ Wie lange dauert ein Migräneanfall? Die Dauer einer Migräneattacke kann unterschiedlich lang sein. Bei den meisten Patienten dauert ein Migräneanfall zwischen 4 und 72 Stunden. Kann ich Nurofen® Ibuprofen Schmerztabletten auch bei 'normalen“ Kopfschmerzen einnehmen? Ja, Nurofen® Ibuprofen 400 mg ist auch zur Behandlung von Spannungskopfschmerzen geeignet. Aufgrund der fiebersenkenden und antientzündlichen Eigenschaften des Wirkstoffs Ibuprofen hilft das Medikament zudem gegen Kopf- und Gliederschmerzen und Fieber bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten. Ist Nurofen® Ibuprofen 400 mg für Schwangere geeignet? Medikamente mit dem Wirkstoff Ibuprofen sollten während der ersten sechs Schwangerschaftsmonate grundsätzlich nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden. In den letzten drei Monaten der Schwangerschaft darf Ibuprofen nicht eingenommen werden. Bei Schmerzen während der Schwangerschaft konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Pflichtangaben Nurofen® Ibuprofen 400mg überzogene Tabletten Wirkstoff: Ibuprofen Anwendungsgebiete: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber, akut. Kopfschmerzphase bei Migräne (mit/ohne Aura), Spannungskopfschmerzen. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Enthält Sucrose und Natrium. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nurfd_0224 Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen
6,17 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen für Kinder. Schnell und effektiv bei Fieber und Schmerzen Für Kinder ab 2 Jahren geeignet Mit bewährtem Ibuprofen Langanhaltend wirksam – bis zu 8 Stunden fiebersenkend Besonders zu empfehlen bei Schluckbeschwerden und Erbrechen Fieber – warum es die Kleinsten so häufig trifft Fieber ist keine Erkrankung, sondern eine natürliche Schutzreaktion des Körpers auf das Eindringen von Bakterien und Viren in den Organismus. Die Erreger können sich bei hohen Temperaturen nämlich nicht mehr so gut vermehren. Manchmal fiebern Kleinkinder ohne erkennbare Ursache. In anderen Fällen steckt eine Erkältung dahinter, bisweilen auch eine Magen-Darm-Erkrankung, eine Blasen- oder Mittelohrentzündung. Auch das Zahnen von Babys geht oft mit Fieber einher, da die Kleinen dann ihre Hände ständig in den Mund stecken, um das gereizte Zahnfleisch zu beruhigen und auf diesem Wege Krankheitserreger leichter in den Körper gelangen. Der Grund, warum Kinder und Babys im Vergleich zu Erwachsenen häufiger von Fieber betroffen sind, ist das noch nicht vollständig ausgebildete Immunsystem. Dieses hat es schwerer, mit Krankheitserregern fertig zu werden und muss erst noch 'trainiert“ werden. Am effektivsten misst man Fieber bei Kleinkindern rektal mit einem digitalen Fieberthermometer: Sobald dieses 38,5 Grad anzeigt, spricht man von Fieber. Beschwerden sicher und effektiv lindern Das Wissen, dass ihr Kleines fiebert und gegen eine Erkrankung kämpft, kann viele Eltern beunruhigen. Dennoch sollten sie erst ab einer Körpertemperatur von mehr als 39 Grad mit fiebersenkenden Maßnahmen beginnen. Zunächst braucht das Kind vor allem viel Ruhe und Schlaf. Bei hohen Temperaturen können außerdem kalte Umschläge und Wickel an Stirn und Waden helfen, die Temperatur zu senken. In jedem Fall sollte der fiebernde Nachwuchs auch genügend trinken, um einer Dehydrierung vorzubeugen. Bewährte Substanz mit schneller Wirkung Altersgerechte Medikamente mit fiebersenkender Wirkung – wie Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen – helfen dabei, Schmerzen bereits innerhalb von 15 Minuten spürbar zu lindern. Die Zäpfchen senken das Fieber für bis zu 8 Stunden und sind bereits für Kinder ab 24 Monaten bzw. einem Körpergewicht ab 12,5 kg geeignet. Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen basieren auf dem gut verträglichen Wirkstoff Ibuprofen, der neben seinen fiebersenkenden und schmerzstillenden Eigenschaften auch dafür sorgt, dass die Entzündung im Körper zurückgeht. Ibuprofen ist unter anderem bei Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Schulterschmerzen, Gelenkschmerzen und Gliederschmerzen bewährt. Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen eignen sich dann besonders gut, wenn Schluckbeschwerden, Übelkeit oder Benommenheit beim Kind die Einnahme von Tabletten erschweren. Anwendungsempfehlung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die Einzeldosis 1 Zäpfchen Nurofen® Junior 125 mg. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit sollte das Zäpfchen vor dem Einführen in der Hand erwärmt werden. Bei Bedarf kann nach mindestens 6 bis 8 Stunden ein weiteres Zäpfchen verabreicht werden. Die maximale Dosis beträgt bei Kleinkindern zwischen 12,5 und 17 kg Körpergewicht 3 Zäpfchen innerhalb 24 Stunden, Kindern bis 20,5 kg dürfen innerhalb von 24 Stunden nicht mehr als 4 Zäpfchen verabreicht werden. Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen sollten bei Kindern ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage angewendet werden. FAQ 125 mg Sind Nurofen® Junior Zäpfchen rezeptpflichtig? Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Bei Verordnung durch einen Arzt werden die Kosten für Kinder bis einschließlich 12 Jahren von den Krankenkassen erstattet. Bis zu welchem Alter sind Nurofen® Junior Zäpfchen geeignet? Es gibt zwei Arten von Nurofen® Junior Zäpfchen mit unterschiedlicher Wirkstoff-Konzentration: Säuglingen ab 3 Monaten bzw. einem Körpergewicht ab 6 kg können Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen verabreicht werden. Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen sind für Kinder bis 6 Jahre bzw. einem Körpergewicht bis 20,5 Kilogramm geeignet. Welche Bestandteile sind in Nurofen® Junior Zäpfchen enthalten? Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen enthalten pro Zäpfchen 125 mg Ibuprofen. Der Trägerstoff ist Hartfett, das aus Kokosfett oder Palmkernöl gewonnen und nach den Richtlinien des Europäischen Arzneibuchs hergestellt wird. Wie müssen Nurofen® Junior Zäpfchen aufbewahrt werden? Bewahren Sie das Arzneimittel immer für Kinder unzugänglich auf und lagern es nicht über 25°C. Bitte verwenden Sie die Zäpfchen nicht mehr nach Ablauf des Verfalldatums bzw. wenn die Blisterpackung beschädigt oder das Zäpfchen gebrochen ist. Pflichtangaben Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen Wirkstoff: Ibuprofen Anwendungsgebiete: Leichte bis mäßig starke Schmerzen und Fieber. Die Verabreichung von Zäpfchen wird empfohlen, wenn eine orale Verabreichung nicht möglich ist, oder bei Erbrechen. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg Nurfd0218

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft Erdbeer 2%
2,52 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen® Junior Fiebersaft 2% Suspension zum Einnehmen 100 ml Erdbeer Lindert Schmerzen und Fieber schnell und anhaltend Bewährt bei Säuglingen und Kindern ab 6 Monaten Beiliegende Dosierspritze ermöglicht genaue individuelle Dosierung Wirkt entzündungshemmend Enthält keinerlei Zucker, Laktose, Gluten, Alkohol oder Farbstoffe Mit Erdbeer-Aroma Fakten zum Fieber bei Babys und Kleinkindern Kinder im Alter von sechs Monaten bis fünf Jahren leiden verhältnismäßig oft unter Fieber. Hervorgerufen wird die erhöhte Temperatur in ca. 90 % der Fälle durch eine Infektion oder Krankheit wie z. B. eine Erkältung, durch Windpocken, Magen-Darm-Infekte, entzündete Mandeln oder eine Mittelohrentzündung. Wenn zahnende Babys Fieber bekommen, liegt das gewöhnlich ebenfalls an ansteckenden Erregern, die mit den Fingerchen und vielerlei Gegenständen zusammen in den Mund wandern. In dieser Phase will das Kleine nämlich ständig auf etwas kauen, weil sein Zahnfleisch gereizt ist und schmerzt. Nicht zuletzt reagieren viele Babys und Kleinkinder auch auf Impfungen mit Fieber. In den meisten Fällen handelt es sich um die natürliche Abwehrreaktion des Körpers auf Krankheitserreger, die sich bei hohen Körpertemperaturen weniger gut ausbreiten können. Legt man die Hand auf Stirn und Wangen des Kindes, kann man eine erhöhte Temperatur leicht feststellen. Häufig zeigen die Kleinen weitere Anzeichen einer Erkrankung, beispielsweise auffällige Blässe oder gerötete Wangen, Frieren und Schüttelfrost, glasige Augen, Appetitlosigkeit, häufiges Weinen, Teilnahmslosigkeit oder ungewohnte Trägheit. Mit einem Fieberthermometer lässt sich die exakte Körpertemperatur des Kindes überprüfen – ab 38,5 Grad Celsius spricht man von Fieber. Fieber schnell senken, Schmerzen effektiv lindern Kranke Kinder benötigen ausreichend Flüssigkeit, damit sie nicht dehydrieren. Genauso brauchen sie viel Zuwendung und Ruhe. Im Schlaf kann sich der Körper gut erholen und das Fieber zurückgehen. Wenn die Temperatur dagegen weiter steigt und auch noch Schmerzen auftreten – z. B. Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Schulterschmerzen oder Gelenkschmerzen – kann die Gabe altersgerechter Medikamente die Beschwerden schnell und wirksam lindern. Nurofen® Junior Fiebersaft 2% mit dem bewährten Inhaltsstoff Ibuprofen ist bereits für Kinder ab sechs Monaten geeignet. Die Suspension mit beliebtem Erdbeergeschmack hilft gegen leichte bis mäßig starke Schmerzen, Erkältungssymptome und Fieber. Die Temperatur fiebernder kleiner Patienten senkt Ibuprofen langanhaltend bereits nach 15 Minuten und bis zu acht Stunden. Sichere Dosierung mit der praktischen Dosierspritze Jeder Packung Nurofen® Junior Fiebersaft Erdbeer 2% ist eine praktische Dosierspritze beigefügt. Mit ihrer Hilfe können Eltern den Saft sicher und exakt nach dem Alter und Gewicht ihres Nachwuchses dosieren. Bei kleineren Kindern lässt sich das Arzneimittel auch komfortabel im Liegen verabreichen. Der Fiebersaft kann direkt aus der Spritze eingenommen oder mit Tee, Wasser oder Saft verdünnt werden, ganz nach Belieben. Noch angenehmer wird die Therapie durch den kinderfreundlichen Erdbeergeschmack – jede Menge Pluspunkte gegenüber den meisten Schmerztabletten und Fieberzäpfchen für Kinder. Anwendungsempfehlung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die Einzeldosis Nurofen® Junior Fiebersaft 2% für Säuglinge zwischen 6 und 12 Monaten (Körpergewicht 5 bis 9 kg) 2,5 ml (entspricht 50 mg Ibuprofen), bei Kleinkindern zwischen 1 und 3 Jahren (10 bis 15 kg) 5 ml, bei Kindern zwischen 4 und 6 Jahren (16 bis 20 kg) 7,5 ml sowie bei Kindern bis 9 Jahre (21 bis 29 kg) 10 ml. Nach Einnahme der maximalen Einzeldosis sollte mindestens 6 Stunden bis zur nächsten Einnahme gewartet werden. Nurofen® Junior Fiebersaft 2% sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage eingenommen werden. FAQ Ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft rezeptpflichtig? Die Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Bei Verordnung durch einen Arzt werden die Kosten für Kinder bis einschließlich 12 Jahren von den Krankenkassen erstattet. In welchen Geschmacksrichtungen ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft erhältlich? Die Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte 40 mg und 20 mg sind in den Geschmacksrichtungen Orange und Erdbeer erhältlich. Bis zu welchem Alter ist der Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft geeignet? Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte sind für Kinder bis 12 Jahre bzw. einem Körpergewicht bis zu 40 Kilogramm geeignet. Für Jugendliche steht mit Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Lemon ein Arzneimittel mit einem höheren Wirkstoffgehalt zur Verfügung. Wie muss Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft aufbewahrt werden? Bitte bewahren Sie das Arzneimittel immer für Kinder unzugänglich auf und lagern es nicht über 25°C. Nach Anbruch ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft für sechs Monate haltbar. Pflichtangaben Nurofen® Junior Fiebersaft Erdbeer 2 % Suspension zum Einnehmen Wirkstoff: Ibuprofen Anwendungsgebiete: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Enthält Maltitol und Natrium; 4% Susp. Orange zusätzl.: Orangenaroma (enth. Weizenstärke). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nurfd_0206 Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft Erdbeer 4%
4,38 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen 100 ml Erdbeere Bewährt und effektiv bei Fieber und Schmerzen Für Kinder und Säuglinge ab 6 Monaten Mit praktischer Applikationsspritze Wirkt fiebersekend bis zu 8 Stunden Ohne Zucker, Laktose, Gluten, Alkohol und Farbstoffe Mit kindgerechtem Erdbeerengeschmack Gut zu wissen: Fieber bei Babys und Kleinkindern Säuglinge, Kleinkinder und auch noch ältere Kinder leiden deutlich häufiger unter Fieber als Erwachsene. Ursache für die erhöhte Temperatur ist meist eine durch Viren oder Bakterien hervorgerufene Infektion oder Krankheit. Hierzu zählen beispielsweise Erkältungen, Entzündungen von Hals und Ohr oder ein Magen-Darm-Infekt. Auch wenn das Baby zahnt, bekommt es oft Fieber. Das liegt an den Krankheitskeimen, die das Kleine vermehrt aufnimmt, wenn es auf Gegenständen herumkaut, um die Schmerzen im Mund zu lindern. Das Fieber an sich ist keine Krankheit, sondern in der Regel ein Signal, dass die körpereigene Abwehr aktiv gegen Krankheitserreger vorgeht. Diese können sich nämlich bei hohen Körpertemperaturen nicht so leicht ausbreiten. Auf eine Erkrankung weisen oftmals auch typische Symptome hin, wie zum Beispiel auffällige Blässe oder eine gerötete Haut, Frieren und Schüttelfrost, Appetitlosigkeit, anhaltendes Weinen oder Mattigkeit. Mit einem digitalen Fieberthermometer lässt sich die exakte Körpertemperatur des Kindes schnell feststellen. Zuverlässig fiebersenkend und entzündungshemmend Fiebernde Kinder brauchen viel Flüssigkeit, liebevolle Fürsorge und Ruhe. Im Schlaf kann der Körper neue Kräfte sammeln und die erhöhte Temperatur zurückgehen. Leider sind viele Erkrankungen auch mit Schmerzen verbunden, seien es Kopfschmerzen, Gliederschmerzen oder Nacken- und Schulterschmerzen. Bei höherem Fieber und Schmerzen können altersgerechte Medikamente für eine Linderung der Symptome sorgen. Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg ist bereits für Kinder ab sechs Monaten bzw. einem Körpergewicht ab 7 kg geeignet. Die Suspension mit dem bewährten Wirkstoff Ibuprofen lindert leichte bis mäßig starke Schmerzen – so lassen auch quälende Zahnschmerzen und Gelenkschmerzen sehr bald nach. Ebenso senkt Ibuprofen die Temperatur langanhaltend bereits nach 15 Minuten und bis zu acht Stunden. Sichere Anwendung dank praktischer Dosierhilfe Jeder Packung Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg Erdbeere liegt eine praktische Applikationsspritze bei. So können Eltern das Arzneimittel dem Alter und Gewicht ihres Nachwuchses gemäß genau dosieren – mit einer Präzision, die Schmerztabletten und Fieberzäpfchen generell nicht bieten können. Bei kleineren Kindern lässt sich der Saft mithilfe der Dosierspritze auch im Liegen verabreichen. Der wohlschmeckende Fieber- und Schmerzsaft kann direkt aus der Spritze in den Mund gegeben oder auf Wunsch auch mit Wasser oder Saft verdünnt werden. Die meisten Kinder ziehen diese angenehme Darreichungsform Tabletten und Zäpfchen klar vor. Anwendungsempfehlung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die Einzeldosis Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg für Säuglinge zwischen 6 und 11 Monaten (Körpergewicht 7 bis 9 kg) 1,25 ml (entspricht 50 mg Ibuprofen), bei Kleinkindern zwischen 1 und 3 Jahren (10 bis 15 kg) 2,5 ml, bei Kindern zwischen 4 und 5 Jahren (16 bis 19 kg) 3,75 ml, bei Kindern zwischen 6 und 9 Jahren (bis 29 kg) 5 ml sowie bei Kindern bis 12 Jahre (bis 40 kg) 7,5 ml. Nach Einnahme der maximalen Einzeldosis sollte mindestens 6 Stunden bis zur nächsten Einnahme gewartet werden. Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage eingenommen werden. FAQ Ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft rezeptpflichtig? Die Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Bei Verordnung durch einen Arzt werden die Kosten für Kinder bis einschließlich 12 Jahren von den Krankenkassen erstattet. In welchen Geschmacksrichtungen ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft erhältlich? Die Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte 40 mg und 20 mg sind in den Geschmacksrichtungen Erdbeere und Erdbeer erhältlich. Bis zu welchem Alter ist der Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft geeignet? Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte sind für Kinder bis 12 Jahre bzw. einem Körpergewicht bis zu 40 Kilogramm geeignet. Für Jugendliche steht mit Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Lemon ein Arzneimittel mit einem höheren Wirkstoffgehalt zur Verfügung. Wie muss Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft aufbewahrt werden? Bitte bewahren Sie das Arzneimittel immer für Kinder unzugänglich auf und lagern es nicht über 25°C. Nach Anbruch ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft für sechs Monate haltbar. Pflichtangaben Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Erdbeere 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen Anwendungsgebiete: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Enthält Maltitol und Natrium; 4% Susp. Erdbeere zusätzl.: Erdbeerenaroma (enth. Weizenstärke). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nurfd_0206 Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® Junior Fieber- & Schmerzsaft Erdbeer 4...
5,22 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen 150 ml Erdbeer Wirkt schnell bei Fieber und Schmerzen Speziell für Kinder und Säuglinge ab 6 Monaten Einfache Dosierung und Anwendung mit beiliegender Applikationsspritze Senkt Fieber bis zu 8 Stunden Enthält weder Zucker, Laktose, Gluten, Alkohol noch Farbstoffe Kindgerecht mit angenehmem Erdbeergeschmack Ursachen und Symptome von Fieber bei Kleinkindern Viel häufiger als Erwachsene leiden Säuglinge, Kleinkinder und auch noch ältere Kinder unter Fieber. Das ist ganz normal und liegt am unausgereiften Immunsystem in dieser Lebensphase. Die Abwehr der kleinen Patienten wird noch 'trainiert“ – auch durch Erkrankungen, die von Viren und Bakterien ausgelöst werden, also beispielsweise durch eine Magen-Darm- oder Kindergrippe, durch Erkältungen, Entzündungen von Hals und Ohr oder durch die Windpocken. Das Fieber an sich ist keine Krankheit, sondern in der Regel ein Anzeichen, dass der Körper sich gegen die Krankheitserreger wehrt. Diese können sich bei hohen Körpertemperaturen nämlich nicht so leicht vermehren. Das Fieber, das mit dem Zahnen von Babys einhergehen kann, wird meist ebenfalls durch krankmachende Keime verursacht, die das zahnende Kind beim Beißen auf Gegenstände aufnimmt. Neben dem Fieber kann eine Reihe weiterer auffälliger Symptome auf die Erkrankung hinweisen: ungewöhnliche Blässe oder gerötete Haut, Frieren und Schüttelfrost, Appetitlosigkeit, anhaltendes Weinen, Schläfrigkeit und Trägheit. Mit einem digitalen Fieberthermometer lässt sich die exakte Körpertemperatur des Kindes schnell feststellen. Ibuprofen – fiebersenkend, schmerzstillend und entzündungshemmend Fiebernde Kinder sollten ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, um eine Dehydrierung zu vermeiden. Sie brauchen liebevolle Fürsorge und Ruhe. Im Schlaf kann sich der Körper gut erholen und die erhöhte Temperatur zurückgehen. Bei höherem Fieber und Schmerzen können altersgerechte Medikamente für eine Linderung der Symptome sorgen. Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaftsaft 40 mg kann schon Kindern ab 6 Monaten bzw. mit einem Körpergewicht ab 7 kg verabreicht werden. Die Suspension mit dem bewährten Wirkstoff Ibuprofen wirkt bereits fiebersenkend nach 15 Minuten und kann die Temperatur langanhaltend bis zu 8 Stunden senken. Ibuprofen ist generell bei Kopfschmerzen und Schulterschmerzen, bei Gelenkschmerzen und Gliederschmerzen sowie bei Zahnschmerzen zu empfehlen und zeichnet sich auch durch entzündungshemmende Eigenschaften aus. Altersgerecht dosieren mit der praktischer Applikationsspritze Jeder Packung Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg Erdbeer liegt eine praktische Applikationsspritze bei. So kann die Dosis des Arzneimittels genau auf das Alter und Gewicht des Kindes abgestimmt werden. Bei kleineren Kindern lässt sich der Saft mithilfe der Dosierspritze im Liegen verabreichen. Der Fieber- und Schmerzsaft mit beliebtem Erdbeergeschmack kann direkt aus der Spritze in den Mund gegeben oder mit Wasser oder Saft verdünnt werden. Mit seiner exakten Dosierbarkeit und der angenehmen Einnahme hat der Saft wichtige Vorteile gegenüber vielen Schmerztabletten und Fieberzäpfchen, die für Kinder angeboten werden. Anwendungsempfehlung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die Einzeldosis Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg für Säuglinge zwischen 6 und 11 Monaten (Körpergewicht 7 bis 9 kg) 1,25 ml (entspricht 50 mg Ibuprofen), bei Kleinkindern zwischen 1 und 3 Jahren (10 bis 15 kg) 2,5 ml, bei Kindern zwischen 4 und 5 Jahren (16 bis 19 kg) 3,75 ml, bei Kindern zwischen 6 und 9 Jahren (bis 29 kg) 5 ml sowie bei Kindern bis 12 Jahre (bis 40 kg) 7,5 ml. Nach Einnahme der maximalen Einzeldosis sollte mindestens 6 Stunden bis zur nächsten Einnahme gewartet werden. Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage eingenommen werden. FAQ Ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft rezeptpflichtig? Die Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Bei Verordnung durch einen Arzt werden die Kosten für Kinder bis einschließlich 12 Jahren von den Krankenkassen erstattet. In welchen Geschmacksrichtungen ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft erhältlich? Die Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte 40 mg und 20 mg sind in den Geschmacksrichtungen Orange und Erdbeer erhältlich. Bis zu welchem Alter ist der Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft geeignet? Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsäfte sind für Kinder bis 12 Jahre bzw. einem Körpergewicht bis zu 40 Kilogramm geeignet. Für Jugendliche steht mit Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Lemon ein Arzneimittel mit einem höheren Wirkstoffgehalt zur Verfügung. Wie muss Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft aufbewahrt werden? Bitte bewahren Sie das Arzneimittel immer für Kinder unzugänglich auf und lagern es nicht über 25°C. Nach Anbruch ist Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft für sechs Monate haltbar. Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Erdbeer 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen Wirkstoff: Ibuprofen Anwendungsgebiete: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Enthält Maltitol und Natrium. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nurfd_0202 Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen
4,76 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen für Kinder. 10 Stück Effektiv und verträglich bei Fieber und Schmerzen Geeignet für Kinder und Säuglinge ab 3 Monaten Basierend auf der bewährten Wirksubstanz Ibuprofen Senkt Fieber bis zu 8 Stunden Die praktische Alternative bei Schluckbeschwerden und Erbrechen Auslöser für Fieber bei Säuglingen und Kleinkindern Babys und kleine Kinder sind deutlich häufiger von Fieber betroffen als Erwachsene. Oft stellen sich ganz plötzlich sogar Körpertemperaturen bis zu 39 Grad ein. Grund dafür ist in vielen Fällen eine virale Infektion wie z. B. eine Erkältung, Entzündungen in der Hals- und Ohrengegend, Magen-Darm-Infekte, Windpocken oder aber das Zahnen des Babys. Fieber stellt dabei eine Begleiterscheinung der Erkrankung dar – genauer gesagt ist es ein körpereigener Abwehrmechanismus gegen die Krankheitserreger, die sich bei hohen Körpertemperaturen nicht so leicht ausbreiten können. Verschiedene Anzeichen verraten, dass sich eine Krankheit anbahnt: Das kann auffällige Blässe, Frieren und Schüttelfrost sein, eine gerötete Haut, glühende Wangen und eine heiße Stirn, anhaltendes Weinen und Quengeln, Trägheit und Schläfrigkeit bis hin zur Verweigerung von Essen und Trinken. Klarheit schafft der Griff zum digitalen Fieberthermometer. Mit ihm lässt sich die Körpertemperatur schnell und einfach überprüfen, am besten durch eine Messung im Po. Bei sehr kleinen Kindern ist eine regelmäßige Kontrolle wichtig, auch in den Nachtstunden. In aller Ruhe Kräfte sammeln Fiebernde Kinder benötigen liebevolle Zuwendung und Ruhe, damit sich der Körper erholen kann. Um einer Dehydrierung vorzubeugen, sollten die kleinen Patienten viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Bei höherem Fieber und Schmerzen können zudem altersgerechte Arzneimittel maßgeblich zur Linderung der Beschwerden beitragen. Gerade bei Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Gelenkschmerzen, Nacken- und Schulterschmerzen oder Zahnschmerzen ist eine schnelle, wirksame und anhaltende Wirkung gefragt. Senkt das Fieber, lindert Schmerzen Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen sind bereits für Säuglinge ab drei Monaten bzw. einem Körpergewicht ab 6 kg geeignet. Der Wirkstoff Ibuprofen wird von den kleinen Patienten gut vertragen. Er hat sich aufgrund seiner antientzündlichen und schmerzstillenden Wirkung seit Jahrzehnten bewährt. Die altersgerecht dosierten Zäpfchen in der leicht zu öffnenden Blisterpackung wurden eigens für Babys und Kleinkinder entwickelt – insbesondere für jene, bei denen die orale Gabe von Medikamenten aufgrund von Schluckbeschwerden, Erbrechen oder fieberbedingter Benommenheit nicht möglich ist. Leichte bis mäßig starke Schmerzen werden gelindert. Die fiebersenkende Wirkung von Nurofen® Junior Zäpfchen tritt bereits nach 15 Minuten ein und hält bis zu acht Stunden an. Anwendungsempfehlung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die Einzeldosis für Säuglinge und Kleinkinder 1 Zäpfchen Nurofen® Junior 60 mg. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit sollte das Zäpfchen vor dem Einführen in der Hand erwärmt werden. Falls notwendig kann nach mindestens 6 bis 8 Stunden ein weiteres Zäpfchen verabreicht werden. Die maximale Tagesdosis beträgt bei Säuglingen zwischen 6 und 8 kg Körpergewicht 3 Zäpfchen, Kindern bis 12,5 kg dürfen innerhalb von 24 Stunden nicht mehr als 4 Zäpfchen verabreicht werden. Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen sollten bei Säuglingen unter 6 Monaten ohne ärztlichen Rat nicht länger als 24 Stunden angewendet werden. FAQ Sind Nurofen® Junior Zäpfchen rezeptpflichtig? Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Bei Verordnung durch einen Arzt werden die Kosten für Kinder bis einschließlich 12 Jahren von den Krankenkassen erstattet. Bis zu welchem Alter sind Nurofen® Junior Zäpfchen geeignet? Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen sind für Kinder bis 24 Monate bzw. einem Körpergewicht bis 12,5 Kilogramm geeignet. Für Kinder ab zwei Jahren steht mit Nurofen® 125 mg Zäpfchen ein Arzneimittel mit einem höheren Wirkstoffgehalt zur Verfügung. Welche Bestandteile sind in Nurofen® Junior Zäpfchen enthalten? Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen enthalten pro Zäpfchen 60 mg Ibuprofen. Der Trägerstoff ist Hartfett, das aus Kokosfett oder Palmkernöl gewonnen und nach den Richtlinien des Europäischen Arzneibuchs hergestellt wird. Wie müssen Nurofen® Junior Zäpfchen aufbewahrt werden? Bewahren Sie das Arzneimittel immer für Kinder unzugänglich auf und lagern es nicht über 25°C. Bitte verwenden Sie die Zäpfchen nicht mehr nach Ablauf des Verfalldatums bzw. wenn die Blisterpackung beschädigt oder das Zäpfchen gebrochen ist. Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen Wirkstoff: Ibuprofen: Anwendungsgebiete: Leichte bis mäßig starke Schmerzen und Fieber. Die Verabreichung von Zäpfchen wird empfohlen, wenn eine orale Verabreichung nicht möglich ist, oder bei Erbrechen. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg Nurfd0216

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Nurofen® Immedia 400 mg bei Schmerzen
9,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Nurofen ® Immedia 400 mg Filmtabletten. 24 Stück Kopfschmerzen schnell und langanhaltend stoppen Besonders schnelle Wirkung dank der Kombination von Ibuprofen und Lysin Langanhaltende Schmerzlinderung bis zu 8 Stunden Leicht zu schlucken Empfohlen für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene Kopfschmerzen: Das sind die typischen Ursachen und Symptome Wenn wir unter Kopfschmerzen leiden, sind es in den meisten Fällen sogenannte Spannungskopfschmerzen. Sie sind häufig eine Folge von beruflichem oder privatem Stress, Ängsten, schlechter Körperhaltung oder mangelnder Bewegung, einer Überanstrengung der Augen oder Lärm. Typisch für Spannungskopfschmerzen ist ein konstanter Schmerz auf beiden Seiten des Kopfes, der häufig als dumpf-drückend wie unter einer zu engen Haube empfunden wird. Viele Betroffene klagen auch über eine steife Nackenmuskulatur oder Druck in den Augenhöhlen. Niemand ist gegen Kopfschmerzattacken gefeit – die lästigen Beschwerden können in jedem Lebensalter auftreten und von einer halben Stunde bis zu mehreren Tagen anhalten. Hilfreiche Maßnahmen gegen Spannungskopfschmerzen Wichtig ist, Stress und Anspannung so weit wie möglich zu vermeiden, sich möglichst gesund zu ernähren und für ausreichend Schlaf zu sorgen. Auch eine gerade Körperhaltung und regelmäßige Pausen von der Bildschirmarbeit können der Entstehung von Spannungskopfschmerzen vorbeugen. Bei akuten Beschwerden tragen Entspannungstechniken und Hausmittel wie heiße Bäder oder kalte Auflagen dazu bei, die Beschwerden zu lindern. Zudem können Schmerzmittel mit Ibuprofen helfen, den Schmerz wirksam auszuschalten. Nurofen® Immedia 400 mg in der 12-Stück-Packung enthält den Wirkstoff als Ibuprofen-DL-Lysinat. In Kombination mit der Aminosäure Lysin ist Ibuprofen besonders gut löslich und wird schnell vom Körper aufgenommen. Damit gelangt der Wirkstoff schneller an den Ort der Schmerzentstehung und sorgt für eine effektive Schmerzlinderung. Besonders schnelle Linderung von Schmerzen Der Wirkstoff Ibuprofen hat sich seit Jahrzehnten bei einer großen Vielfalt von Schmerzformen bewährt, so auch bei der Behandlung von leichten bis mäßig starken Regelschmerzen, bei Zahnschmerzen, Gelenkschmerzen und Gliederschmerzen, bei Migräne, Schulterschmerzen, Nackenschmerzen sowie bei Fieber im Rahmen einer Erkältung. Für viele Frauen, die während der Periode unter Schmerzen und Unterleibskrämpfen leiden, ist Ibuprofen das Mittel der Wahl. Nurofen® Immedia 400 mg Filmtabletten in der praktischen 12er-Box lassen sich leicht schlucken und sind dank Lysinat ein ideales Schmerzmittel für Patienten, die sich eine besonders schnelle Schmerzlinderung wünschen. Das Medikament ist für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren geeignet. Anwendungsempfehlung: Nurofen® Immedia 400 mg Filmtabletten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit einnehmen. Für Patienten mit empfindlichem Magen empfiehlt sich die Einnahme während der Mahlzeiten. Soweit ärztlich nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Jugendliche ab einem Körpergewicht von 40 kg als Einzeldosis 1 Filmtablette ein. Bei Bedarf kann nach einer Wartezeit von mindestens 6 Stunden eine weitere Tablette eingenommen werden, die maximale Tagesdosis von 3 Tabletten (entsprechen 1.200 mg Ibuprofen) darf nicht überschritten werden. Nurofen® Immedia 400 mg sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage angewendet werden. FAQ Können Nurofen® Immedia Schmerztabletten auf nüchternen Magen eingenommen werden? Ja, Nurofen® Immedia 400 mg Filmtabletten sind zur Einnahme auf nüchternen Magen geeignet. Sollten Sie einen empfindlichen Magen haben, empfehlen wir jedoch eine Einnahme während der Mahlzeiten. Dadurch kann sich der Wirkeintritt etwas verzögern. Was ist der Unterschied zwischen Nurofen® Immedia Tabletten und Kapseln? Die beiden Präparate unterscheiden sich sowohl in ihrer Darreichungsform als auch im Wirkstoffgehalt. Bei Nurofen® Immedia 200 mg Weichkapseln handelt es sich um kleine weiche Kapseln, die besonders leicht zu schlucken sind. Aufgrund des geringeren Wirkstoffgehalts (1 Kapsel enthält 200 mg Ibuprofen) ist dieses Arzneimittel bereits für Kinder ab 6 Jahren bzw. einem Körpergewicht ab 20 kg geeignet. Die Darreichungsform von Nurofen® Immedia 400 mg sind Filmtabletten für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren bzw. ab 40 kg Körpergewicht. Eine Tablette enthält 400 mg des Wirkstoffs Ibuprofen. Helfen Nurofen® Immedia Filmtabletten auch gegen Migräne? Ja, Nurofen® Immedia 400 mg kann auch zur Linderung von Migräne-Kopfschmerzen angewendet werden. Das rezeptfreie Schmerzmittel enthält Ibuprofen Lysin, das unmittelbar vom Körper absorbiert wird und so für einen besonders schnellen Wirkeintritt sorgt. Kann ich Nurofen® Immedia 400 mg in der Stillzeit einnehmen? Ibuprofen, der Wirkstoff in Nurofen® Immedia 400 mg, geht in sehr geringen Mengen in die Muttermilch über. Das Medikament kann in der Regel während der Stillzeit angewendet werden, wenn es in der empfohlenen Dosis und für die kürzest mögliche Zeit eingenommen wird. Besprechen Sie sich mit Ihrem Arzt, bevor Sie in der Stillzeit Schmerzmittel und andere Medikamente einnehmen. Pflichtangaben Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten Anwendungsgebiete: Alle: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber; überzogene Tabl. zusätzlich: akute Kopfschmerzphase bei Migräne, Spannungskopfschmerzen. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Alle Susp.: enthält Maltitol und Natrium; überzog. Tabl: enthält Sucrose und Natrium; Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nurfd_0214 Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot